Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundenrichtlinien Maestro-Service / Quick

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank Aktiengesellschaft

 

Fassung 2015

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 15. Oktober 2015, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 01. Jänner 2016 in Kraft.

 

Fassung 2013

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 1. August 2013, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 15. Oktober 2013 in Kraft.

 

Fassung 2009

Für neue und bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 1. November 2009 in Kraft.

 

Fassung 2007

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 1. Oktober 2007, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 1. November 2007 in Kraft.

 

Fassung 2003

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 1. Oktober 2003, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 1. Dezember 2003 in Kraft.

 

Fassung 2001

 

KUNDENRICHTLINIEN für das Maestro-Service, für Kleinbetragszahlungen ohne Eingabe des persönlichen Codes und für das Quick-Service

Diese Kundenrichtlinien regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Inhaber eines Kontos, zu welchem Bezugskarten ausgegeben sind sowie dem jeweiligen berechtigten Inhaber dieser Bezugskarte einerseits und dem kontoführenden Kreditinstitut andererseits.

Fassung 2015

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 15. Oktober 2015, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 01. Jänner 2016 in Kraft.

 

Fassung 2013

Für neue Geschäftsbeziehungen gültig ab 1. August 2013, für bestehende Geschäftsbeziehungen treten diese mit 15. Oktober 2013 in Kraft.

 

SONDERBEDINGUNGEN für Börsliche und Außerbörsliche Optionen und Termingeschäfte

AGB´s in Englisch: Klicken sie bitte hier.